Home Kontakt Links Impressum
     


Freizeit Gesundheit Gedichte Kultur Menschen Fitness+Sport Reisen+Urlaub



   

themen

GESUNDHEIT

Allergien
Bio
BMI
Ernährung
Gewicht
Hitze
Sommerdiät
Sonnenbrand
Trinken
richtig trinken
zu wenig getrunken





ältere Menschen
Ausflüge
Fahrrad Ausflug
Nordic Walking
Picknick
Schlechtwetter
Singles
Sommerfeste
Sommergedichte
Urlaub zu Hause



___________________

wissen

Durst
Erfrischungsgetränk
Heilwasser
Mineralwasser
Mineralsalze
Quellwasser
Schorle
Tafelwasser
Trinkkultur Europa


___________________



Richtig trinken


Richtiges Trinken - genug und richtig Trinken

Tipps und Informationen zum Thema richtig Trinken


Richtig und genug trinken ist wichtig, vor allem im Sommer und
bei Aktivität. Ganz einfach geht es, wenn man ein paar Tipps
und Tricks kennt. Damit fällt es leichter auf die benötigte
Tagesmenge zu kommen.

Tipps für richtiges Trinken


Über den Tag verteilt trinken

Trinken Sie über den Tag verteilt, dann kommen Sie besser auf
Ihr Pensum. Untersuchungen haben gezeigt, dass wer täglich in
regelmässigen Abständen immer ein wenig trinkt, mehr Flüssigkeit
aufnimmt, als diejenigen, die nur selten, aber dann viel auf einmal
trinken.



Wie kann ich mich ans Trinken erinnern?

Stellen Sie überall dort, wo Sie sich täglich aufhalten eine Flasche
Wasser hin. Zu Hause kann das in jedem Zimmer sein. Vor allem
aber in der Küche, im Büro, im Esszimmer und vor dem Fernseher.

Nehmen Sie auch auf die Arbeit Wasserflaschen mit und stellen
Sie sie dort auf, wo Sie immer wieder durchgehen oder dort,
wo Sie sie immer wieder in den Blick bekommen.

Auch für unterwegs, für die Schule und in der Freizeit sind die
praktischen Wasserflaschen ideal. Stellen Sie die Wasserflaschen
vor den Eingang, damit Sie sie sehen, wenn Sie aus dem Haus
gehen.

Gewöhnen Sie sich an, vor jeder Mahlzeit etwas zu trinken.
Am besten eine halbe Stunde vor dem Essen, das neutralisiert
die sauren Magensäfte.

Trinken Sie schon morgens nach dem Aufstehen ein oder
zwei Gläser Wasser. Damit helfen Sie den Flüssigkeitsverlust
der Nacht auszugleichen.

Stellen Sie die Flasche Wasser neben den Kaffeeautomaten und
trinken Sie zu jedem Kaffee oder Tee ein Glas Wasser.



Was soll ich trinken?

Wasser ist auf jeden Fall der beste Flüssigkeitsspender und
Durstlöscher. Mineralwasser enthält zudem einige Mineralien.
So kann es ratsam sein im Sommer und bei vermehrtem
Schwitzen ein Mineralwasser mit einem hohen Natriumgehalt
zu wählen.

Wenn Sie mit den Getränken abwechseln, können Sie sich die
Lust und den Genuss am Trinken am besten erhalten. Der
Hauptbereich sollte einfach aus Wasser bestehen.

Daneben bieten sich Früchte- und Kräutertees sowie Kaffee
und Tee an. Auch auf ein Bierchen oder Glas Wein muss nicht
verzichtet werden.

Um einen Flüssigkeitsverlust auszugleichen, zum Beispiel nach
schweisstreibenden Aktivitäten, Sport und Fitness oder nach
einer Krankheit, empfiehlt sich Mineralwasser gemischt mit
Apfelsaft (Saftschorle). Mischen Sie einfach 1:1.



Wichtig

Trinken Sie Wasser und andere Getränke nie eiskalt.
Das schockt und der Körper reagiert auf Kälte mit
Wärme. Gerade das, was man im Sommer oder
nach körperlicher Betätigung nicht möchte.




Wirken Kaffee, Tee und Alkohol entwässernd?

In grösseren Mengen können Kaffee, Tee und Alkohol dem
Körper Flüssigkeit und Mineralien entziehen.

Beim Kaffee sind sich die Experten heute nicht mehr einig,
ob er wirklich entwässernd wirkt.

Das spielt aber auch keine Rolle. Wichtig ist, dass Kaffee,
Tee und Alkohol nicht als Hauptlieferanten Ihres gesamten
Flüssigkeitshaushaltes dienen sollten.

Das Glas Wasser zu jedem Kaffee und Tee ist auf jeden Fall
immer noch zu empfehlen. Das kommt schlussendlich Ihrer
täglichen Flüssigkeitsbilanz zu gute.



Mineralwasser oder Wasser aus dem Hahn?

Beides ist geeignet um den Flüssigkeitshaushalt gesund zu
erhalten. Am besten wechseln Sie einfach ab. Beides hat
seine Vorteile.

Mit Mineralwasser können Sie, im Gegensatz zum Wasser aus
dem Hahnen, die Versorgung von Mineralien wie Calcium und
Magnesium verbessern. Diese Mineralien sind für Knochen und
Muskulatur sehr wichtig. Gerade Menschen, die keine Milch trinken
oder wenig essen, sind solche calcium- und magnesiumhaltige
Mineralwasser zu empfehlen.

Im Sommer und bei grossem Schwitzen empfiehlt es sich
Mineralwasser mit einem höheren Natriumgehalt zu nehmen.
Im normalen Leitungswasser fehlt das Natrium. Wenn Sie
dennoch lieber Hahnenwasser trinken, salzen Sie einfach
Ihr Essen etwas nach und essen Sie viel Obst und Gemüse.

Wechseln Sie die Mineralwassermarke immer mal wieder,
dadurch erhalten Sie andere Mineralienzusammensetzungen.
Damit können Sie einen Mangel eher vorbeugen.



Wichtig

Medikamente sollten immer mit Wasser und nicht mit
Fruchtsäften oder Milch eingenommen werden.
Ausser, es wird Ihnen vom Arzt so empfohlen.

Wenn Sie Ihr Trinkverhalten ändern möchten, nehmen
Sie sich am besten etwa drei Wochen Zeit. Magen und
Darm können sich in dieser Zeit an die erhöhte Zufuhr
von Flüssigkeit gewöhnen.



Mehr zum Thema Trinken
Wieviel trinken?
Wie erkenne ich, dass ich zu wenig getrunken habe?





LINK-TIPPS

Wasser trinken
Infos zum Thema trinken?

Apfelfruchtsaft Getränke
Warentest.

Flüssigkeitsmangel
vor allem für Senioren eine Gefahr.





______________________________________________

Gewicht Gesundheit Ernährung Sonnenbrand
Trinken BMI Sommerdiät Bio richtig trinken
Allergien




nach oben